Wie finde ich den richtigen Payment Service Provider?

Carina FreundlGeschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Wer einen Onlineshop plant, stellt sich früher oder später die Frage: Wie komme ich eigentlich an mein Geld? 
PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte und viele mehr stehen zur Auswahl. Ist das geeignete Portfolio an Zahlungsmöglichkeiten dann gefunden, stehen Händlerinnen und Händler vor der nächsten Herausforderung: der Wahl eines geeigneten Payment Service Providers.

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, mit einem Payment Service Provider (PSP) zusammenzuarbeiten. Sei es der geringere Aufwand für Integration und Abwicklung unterschiedlicher Bezahlverfahren oder eine weitere Dienstleistung wie Risikomanagement oder Kundenservice. Weil immer mehr Kundinnen und Kunden auch im Laden vor Ort gerne mit Kreditkarte bezahlen möchten, müssen sich Online- und stationäre Handelsunternehmen gleichermaßen mit dem Thema beschäftigen.

Welche Leistungen ein PSP anbietet, welche Gebühren dabei entstehen und worauf Händlerinnen und Händler bei der Auswahl achten sollten, haben wir in einem Leitfaden für Sie zusammengefasst.

Schrift vergrößern
Kontrast