Wie erstelle ich einen Online-Shop?

Johann FaltermeierGeschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Wer die Online- und Offlinewelt im Handel verbinden und somit neue Chancen nutzen möchte, kann einen Online-Shop in sein Geschäftsmodell integrieren.

Das Kaufverhalten der Kunden ändert sich zunehmend. Immer mehr Menschen bevorzugen den Online-Kauf und beschränken den Gang in das stationäre Geschäft auf ein Minimum. Hier können Händler die Chance nutzen und ihre Produkte in einem Online-Shop oder auf einem Online-Marktplatz anbieten. Optimal ist es natürlich, wenn beide Wege bedient werden.

Über einen Online-Shop werden Transaktionen zwischen Kunden und Händlern elektronisch durchgeführt, wohingegen ein Online-Marktplatz (z. B. Amazon, Ebay) eine Plattform darstellt, die Transaktionsprozesse ermöglicht, in deren Hintergrund ein Vermittler agiert.

Sobald die Entscheidung ins Online-Geschäft einzusteigen gefasst ist, gilt es strukturiert einen Online-Shop aufzusetzen. Nach ersten strategischen Überlegungen zu den konkreten Zielen und Ressourcen können sich Händler die nachfolgenden fünf Fragen stellen:

  • Welches Shopsystem möchte ich verwenden?
  • Welche Online-Bezahlsysteme sind sinnvoll?
  • Wie können meine Kunden meinen Online-Shop finden?
  • Wie messe ich dessen Erfolg?
  • Welche rechtlichen Bestimmungen muss ich beachten?

Der neue Leitfaden des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel „Wie erstelle ich einen Online-Shop?“ liefert Antworten auf all diese Fragen und stellt künftigen Multikanalhändlern wertvolle Tipps und weiterführende Informationen bereit.