Naturgerie – Shampoo, Duschgel & Co. ganz ohne Plastik

Unverpacktläden werden immer beliebter. In der Regel gibt es dort Nudeln, Müsli und weitere Lebensmittel. Bei Naturgerie hingegen liegt das Hauptaugenmerk auf Drogerieartikel – ein in Deutschland bisher unbekanntes Konzept.

Was macht euer Start-up und warum glaubt ihr, wird sich eure Geschäftsidee durchsetzen?

naturgerie ist die erste Unverpackt-Drogerie Deutschlands, in der man seine Drogerieprodukte plastikfrei einkaufen kann. Von der Haar-, Gesichts- Körper- und Zahnpflege über alle gängigen Haushaltsprodukte für Waschen, Putzen und Spülen bis hin zu Produkten für Sie, Ihn, Baby und Beauty findet man nur Artikel, die man sich selbst abfüllen kann oder – wo nötig – plastikfrei und minimalistisch verpackt sind. Die Produkte sind dabei nicht nur von außen plastikfrei, sondern machen auch „von innen“ was her: kein Mikroplastik, keine Erdöl-Derivate oder synthetischen Inhaltsstoffe.

Alle Produkte sind biologisch abbaubar und enthalten nur natürliche Zutaten. Ziel ist es, dass man seinen Drogerie-Einkauf unbeschwert erledigen kann ohne sich Sorgen zu machen, ob ein Produkt Mensch oder Natur schaden könnte. Ganz nach dem Motto „Mehr drin als drumherum“ sind die Drogerieprodukte von naturgerie gut für den Menschen und gut für die Umwelt.

Dass Nachhaltigkeit und die Vermeidung von Plastik schon lange keine Öko-Nischen-Themen mehr sind, ist längst bekannt. Und auch, dass es trotzdem immer noch viel zu wenig Alternativen für die Verbraucher:innen gibt. Naturgerie bietet diese Alternative und das für alle: ob Zero-Waste-Profi oder Einsteiger:innen und Neugierige, die einfach in einigen Bereichen starten wollen, Plastik einzusparen. Alle sind bei uns willkommen.

Was waren die größten Hürden, die ihr auf eurem Gründungsweg überwinden musstet?

Das war definitiv ein geeignetes Ladenlokal zu finden. Mit dem kleinen Laden in der Kölner Lindenstraße 54 haben wir eine hübsche Fläche gefunden, in die alle unsere Plastikfrei-Produkte passen.

Wo geht die Reise hin? Was sind eure Ziele für 2021 und für die nächsten fünf Jahre?

Natürlich wollen wir noch mehr naturgerie-Läden eröffnen, so dass nicht nur Kölner:innen in einer Unverpackt-Drogerie auf einen plastikarmen Haushalt umsteigen können. Bis dahin kann man sich in unserem Webshop viele Produkte nach Hause liefern lassen.

Wie seid ihr bekannt geworden?

Uns kennt man aus Presse, den sozialen Medien und natürlich von Empfehlungen.

Wie geht ihr mit Rückschlägen um?

Uns als Einzelhandel setzt natürlich der lange Lockdown sehr zu. Obwohl wir als Drogerie zu den Geschäften des täglichen Bedarfs gehören und geöffnet bleiben dürfen, merken auch wir, dass weniger Menschen unterwegs sind. So einen Start hatten wir in der Gründung natürlich nicht vorhergesehen. Wir bleiben jedoch optimistisch und halten durch. Wir glauben einfach an das Konzept und sind sicher, dass verpackungsfreies, plastikarmes und nachhaltiges Einkaufen mehr als ein Trend, sondern die unausweichliche Zukunft ist.

Welche Tipps könnt ihr Gründern mit auf den Weg geben?

Es gibt für jede Hürde, der man im Laufe der Gründung begegnet, eine Lösung. Einfach eine Nacht drüber schlafen und man findet sie.

Übrigens: Unseren Podcast können Sie auch auf anderen Kanälen abonnieren: Google Podcasts, Spotify, iTunes und Soundcloud.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Naturgerie Logo | Drogerie Pur | unverpackt ohne Plastik

Unternehmen: naturgerie

Gründerin: Ulrike Bohländer

Branche: Drogerie

Gründungsjahr: 2020

Firmensitz: Köln

Mitarbeiteranzahl: 2

Webseite: naturgerie.de

Einblicke in das Projekt