heyconnect - Verbindungen schaffen

Plattformen sind aus dem Handel fast nicht mehr wegzudenken. Allerdings ist die Integration für viele Unternehmen gar nicht so leicht zu bewerkstelligen. der Fullservice-Plattform-Provider heyconnect will diese Barriere auflösen.

Was macht euer Start-up und warum glaubt ihr, wird sich eure Geschäftsidee durchsetzen?

heyconnect ist einer der führenden deutschen Plattform-Service-Provider, der Marken den Zugang zu mehr als 30 Marktplätzen in Europa ermöglicht, darunter Amazon, Zalando, OTTO und About You. Unser Angebot umfasst die Bereiche Marktplatz-Integration und -Management, von der Content-Erstellung über den täglichen Betrieb bis hin zu Fulfillment und Logistik. Aktuell bieten wir über alle Plattformen mehr als 100.000 Artikel von über 100 Marken an, darunter Lloyd, Cinque, Colmar, Mephisto und Hugo Boss Home.

Unser Geschäftsmodell ist bereits sehr erfolgreich. Und wir hoffen auf mehr:Denn 2020 ist das Jahr, in dem sich die Plattformökonomie stärker als je zuvor durchsetzt. Immer mehr Marken streben in den E-Commerce, immer mehr Unternehmen wollen selbst zur Plattform werden. In dieser Zeit braucht es Partner wie uns, die Erfahrung haben und die Steuerung übernehmen.

Was waren die größten Hürden, die ihr auf eurem Gründungsweg überwinden musstet?

Die größte Hürde ist meist die Finanzierung, da auf ihr die ersten Jahre basieren. Was man hier zu Beginn falsch macht, zieht sich lange durch die Geschichte. Meist heißt das auch, andere von der eigenen Idee zu überzeugen. Unser Geschäftsmodell war in der Gründerzeit ein Thema, was man nur als Experte verstehen und bewerten konnte und das waren nicht die, mit denen man über Geld gesprochen hat. Unzählige Male haben wir unsere Story erzählt und für uns geworben. Dagegen war der tatsächliche Aufbau des Geschäftes relativ einfach.

Wo geht die Reise hin? Was sind eure Ziele für 2020 und für die nächsten fünf Jahre?

Wir haben mit heyconnect noch viel vor. Nicht umsonst haben wir mit dem Fulfillment-Dienstleister FIEGE Anfang des Jahres einen starken Partner gewinnen können. Gemeinsam wollen wir unser Angebot noch weiter ausbauen. Mit Fiege und seiner Positionierung versprechen wir uns ein starkes Wachstum in neuen Sortimenten, neuen Ländern und auf offenen Plattformen wie Amazon oder Ebay. Auch auf internationalen Marktplätzen können wir jetzt ein noch besseres Angebot bereitstellen.

Wie seid ihr bekannt geworden?

Einem breiteren Publikum wurden wir 2016 bekannt: Wir waren das erste Unternehmen, das auf der Crowdfunding-Plattform Seedmatch das neu gestartete Venture-Debt-Modell nutzte. Dabei gewähren private Investoren Darlehen, auf die sie Festverzinsung, sowie einen möglichen Aufschlag beim Erreichen von Umsatzzielen erhaltet. Während dieser Kampagne gelang es uns, fast eine Million Euro an Kapital einzusammeln. Dies brachte uns einiges an Aufmerksamkeit ein und hat unseren Wachstumskurs stark beschleunigt.

Wie geht ihr mit Rückschlägen um?

Rückschläge sind Teil des Spiels, so dass man sich sehr regelmäßig mit der Frage beschäftigt, was man daraus lernt, wie man schnell adaptiert und die Quellen für Fehler nach und nach ausschließt. Wichtig ist, dass man akzeptiert, dass es Rückschläge gibt und nicht verzagt. Digitale Start-Ups sind Quellen der Innovation und der Anpassungsfähigkeit. So haben wir auch das Angebots-Portfolio von heyconnect nach und nach ausgebaut und das Geschäftsmodell angepasst.

Welche Tipps könnt ihr Gründern mit auf den Weg geben?

Versammelt das richtige Team um euch herum. Jeder Gründer ist sicher Experte auf seinem Gebiet, für ein erfolgreiches Unternehmen sind jedoch viele Rollen relevant, insbesondere die Rolle des Finanzexperten. Hinzu kommt eine realistische Einschätzung über das Potential der Idee und des möglichen Wachstums. Und nicht zuletzt: Nicht in die erste Idee verliebt sein. Wenn ihr merkt, dass eine Anpassung erfolgversprechend ist, werft die erste Idee weg. Es gibt keine Preise für Sturheit :-).

Unternehmen: heyconnect GmbH

Gründer: Marcel Brindöpke, Florian Curdt

Geschäftsführer: Marcel Brindöpke, Florian Curdt, Jan Schmidt-Prüfer, Tobias Röbig

Branche: E-Commerce

Gründungsjahr: 2012

Firmensitz: Hamburg

Mitarbeiteranzahl: 60

Webseite: https://www.heyconnect.de/

„Wenn ihr merkt, dass eine Anpassung erfolgversprechend ist, werft die erste Idee weg.
Es gibt keine Preise für Sturheit :-).“

Marcel Brindöpke, Florian Curdt – Geschäftsführer heyconnect

Einblicke in das Projekt