baoo – Die Auswahl einer Stadt in einer App

Digitale Sichtbarkeit: Mit der lokalen Shopping-App können Kund:innen online nach Produkten in ihrer Umgebung suchen und diese gleich im Geschäft abholen oder sich am selben Tag an ihren Wunschort liefern lassen.

Was macht euer Start-up und warum glaubt ihr, wird sich eure Geschäftsidee durchsetzen?

baoo hat mit seiner App eine Lösung entwickelt, die es ermöglicht über das Smartphone nach Produkten in der direkten Umgebung zu suchen. Über eine Verknüpfung der Bestandsdaten der einzelnen Händler:innen an die Plattform, werden in der App in Echtzeit die Verfügbarkeiten von Produkten und die Entfernung zum Geschäft angezeigt. Kund:innen haben so die Möglichkeit zuvor gesuchte Produkte direkt vor Ort abzuholen. Neuerdings besteht in Köln (und bald auch in anderen Großstädten) die Möglichkeit Produkte zu bestellen. 

Mit Hilfe eines Logistikpartners, wird die Ware mit Lastenbikes in den lokalen Geschäften abgeholt und noch am selben Abend an den jeweiligen Wunschort im Liefergebiet zugestellt. Dies hat den Vorteil, dass die Zustellung CO2-neutral stattfindet und der Stadtverkehr entlastet wird, da auf sperrige Lieferfahrzeuge verzichtet wird. Durch diese Art des „Urban-Commerce“ können Kund:innen die Annehmlichkeiten des Onlineshoppings genießen und unterstützen gleichzeitig den stationären Handel vor Ort. Insgesamt stellen deutschlandweit bereits mehr als 2500 Geschäfte (Stand Juni 2022) unterschiedlicher Größenordnungen und aus verschiedenen Branchen ihr Produktportfolio auf der Plattform aus.

Was waren die größten Hürden, die ihr auf eurem Gründungsweg überwinden musstet?

Als Start-up steht man, neben den monetären Herausforderungen, immer auch vor der Aufgabe seine Bekanntheit zu steigern. Vor allem für die baoo-App gilt dies besonders. Denn zum einen müssen Händlerinnen und Händler akquiriert werden, die mit einem Start-up zusammenarbeiten möchten und zum anderen muss den Kund:innen bewusst gemacht werden, dass es eine innovative Plattform gibt, die den lokalen Handel auf eine neue Art und Weise zugänglich macht.

Der Gedanke direkt online zu bestellen oder willkürlich auf der Suche nach einem Produkt in die Stadt zu laufen ist bei vielen verankert. An diesem Punkt kann angesetzt und den Kund:innen aufgezeigt werden, dass sie baoo nutzen können, um ihre Einkäufe smarter und schneller zu erledigen.

Wo geht die Reise hin? Was sind eure Ziele für 2022 und für die nächsten fünf Jahre?

Unser Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad von baoo weiter zu steigern. Wir wollen unsere Sortiments- und Händlerauswahl stetig erweitern und neue Kund:innen hinzugewinnen. Nach der Same-Day-Delivery Einführung in Köln, möchten wir dieses auch in weiteren Großstädten umsetzen, um einer noch größeren Community die Möglichkeit zu geben, den lokalen Handel einfach und bequem von zu Hause zu unterstützen.

baoo Gründer | von links nach rechts: Hendrik Lallensack, Michael Müller und Mirco Meyer
baoo Gründer | von links nach rechts: Hendrik Lallensack, Michael Müller und Mirco Meyer

Wie seid ihr bekannt geworden?

Den größten Schub an Bekanntheit hat uns der Gewinn des Wissenschaftspreises 2021 in der Kategorie „Bestes Startup“ beschert. Bis wir Ende letzten Jahres in die Vermarktung gestartet sind und durch Marketingmaßnahmen die ersten 10.000 Nutzer für die Plattform gewinnen konnten. Darüber hinaus hatten wir bereits spannende Presseberichte in der Gründerszene oder auch jüngst in der Rheinischen Post.

Wie geht ihr mit Rückschlägen um?

Rückschläge gibt es immer wieder, gerade, wenn man eine Plattform auf B2B und B2C Seite mit Partnern und Nutzern füllen muss. Das wichtigste für uns ist, immer dran zu bleiben und ein klares Ziel im Auge zu haben. Wir haben ein großes Team und setzen auf Zusammenhalt, um Probleme anzugehen und kreative Lösungen zu finden.

Welche Tipps könnt ihr Gründer:innen mit auf den Weg geben?

Wir sehen uns selbst noch als nicht „ausgelernte“ Gründer, aber wichtig ist es gerade zu Beginn der Gründung mit so vielen verschiedenen Menschen wie möglich darüber zu sprechen. Dabei geht es nicht nur um Feedback zur Gründungsidee oder zum Produkt, sondern vor allem auch um den rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmen bei der Unternehmensgründung. Meinungen und Erfahrungen einholen ist Gold wert. Wir konnten so viele Anfängerfehler vermeiden.

baoo | Shopping-App für den lokalen Handel
baoo | Shopping-App für den lokalen Handel

Unternehmen: baoo Technologies GmbH

Gründer: Hendrik Lallensack, Michael Müller und Mirco Meyer

Branche: Technologie, Information

Gründungsjahr: 2021

Firmensitz: Köln

Mitarbeiteranzahl: 8

Webseite: baoo.app

Schrift vergrößern
Kontrast