Digital Scouts: Wegbereiter für Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen

Stefan HouwelingGeschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Köln, Berlin, 14.09.2021 – Nicht erst durch Corona ist die Digitalisierung für den Handel  wettbewerbsentscheidend geworden. Gerade für den stationären Handel eröffnen sich mit der digitalen Transformation neue Chancen, um noch ungenutzte Potenziale abzurufen. Aber: Vor allem kleine und  mittelständische Unternehmen haben oft das Problem, dass sie sich nur schwer auf die neuen, digitalen  Möglichkeiten und Anforderungen der Kund:innen einstellen können – so die Erfahrungen des Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrums Handel. Aus diesem Grund wird die sechsteilige Workshopreihe und Digital Scout Schulung des Kompetenzzentrums eStandards nun mit einem besonderen Fokus für Handelsunternehmen  angeboten. Das Ziel: Mitarbeitende im Handel selbst zu Digital Scouts auszubilden und ihnen so das nötige  Know-how für den Weg in die Digitalisierung mitzugeben.  

„Wir merken immer wieder, dass das ‚Wie gehe ich die Digitalisierung an?‘ für viele KMU eine große  Herausforderung ist – mit der wir aber keinen Händler und keine Händlerin allein lassen wollen. Daher  unterstützen wir beim Kompetenzzentrum Handel in Sachen Digitalisierung. Die Digital Scouts sind  dabei ein wichtiger Ansatz, Unternehmen von innen heraus an das Thema heranzuführen“, so Dr. Stefan  Houweling, Projektleiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel am IFH KÖLN.  

Ein Auftakt für die Praxis 

Bei der digitalen Auftaktveranstaltung am 10. September 2021 wurde den rund 40 Teilnehmenden neben  spannenden Impulsen auch die Möglichkeit gegeben, einer Absolventin eines vorangegangenen Digital Scout Jahrgangs Fragen zu stellen und zu erfahren: Lohnt es sich, Digital Scout zu werden? Ja, so der Praxisbericht.  Denn als Digital Scout kann man schließlich sagen: „Es ist gar nicht so kompliziert“.  

Wie wird man zum Digital Scout?  

In den nächsten Wochen werden die teilnehmenden Händler:innen zu Botschafter:innen der Digitalisierung  ausgebildet. Dazu wird in sechs Workshopterminen von September 2021 bis März 2022 praxisnah und in  Teamarbeit Expertise zu folgenden Themenbereichen erarbeitet: 

∙ Geschäftsmodellentwicklung im Handel – Wie schaffe ich den Wandel? 

∙ Prozessmodellierung leicht gemacht! 

∙ Digitale Plattformen in der Handelswelt – Neue Wege zum Kunden 

∙ Nachhaltigkeit in Unternehmen – Wie kann Digitalisierung bei der Umsetzung helfen? ∙ CHANGE 4.0 und Digitaler Wandel 

∙ Social Media als moderner Verkaufskanal für Händler:innen

Mit umfassendem Know-how ausgestattet können die Absolvent:innen dann in ihren Unternehmen  Digitalisierungsprojekte anstoßen und in der Umsetzung begleiten – und das eigene Unternehmen so fit für die  Zukunft zu machen. Die Anmeldung zur Workshopreihe ist auf der Website des Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrums Handel möglich.

Dieser Text wurde am 14. September 2021 als Pressemitteilung des Kompetenzzentrums herausgegeben.