Sechs Schritte zu kundenorientierten Geschäftsmodellen

Michael MertensGeschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Kunden möchten verstanden werden und an den jeweiligen Schritten eines Beschaffungsprozesses richtig abgeholt werden – das gilt für den privaten, wie auch den beruflichen Kontext. Der neue Leitfaden „Ausgangspunkt: Customer Journey von Geschäftskunden“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel zeigt auf, warum sich ein Perspektivwechsel für Großhändler lohnt und ein Blick auf die Customer Journey der eigenen Kundengruppe notwendig ist.

Der Leitfaden stützt sich auf folgende Entwicklungen in der B2B-Branche:

  • Großhändler müssen auf die immer anspruchsvoller werdenden Beschaffungsprozesse der eigenen Geschäftskunden reagieren.
  • Es gilt Prozesskosten der eigenen Geschäftskunden zu minimieren.
  • Großhändler müssen sich über die klassischen Handelsfunktionen hinaus auch als Serviceanbieter positionieren.

Die unaufhaltsame Durchdringung von B2B-Onlineanbietern, wie Amazon Business, Mercateo oder Wucato verstärkt die Notwendigkeit das Beschaffungsverhalten seiner eigenen Kunden zu verstehen. Geschäftskunden erwarten – wie im privaten Einkauf – einen einfachen und bequemen Beschaffungsprozess, mit der weiteren Prämisse, Prozesskosten zu minimieren. Können Großhändler darauf nicht reagieren, wandern die eigenen Geschäftskunden zur Konkurrenz ab, die deren Bedürfnisse besser erfüllen können.

 

Was sollten Großhändler jetzt tun?

Folgende 6 Schritten sind auf dem Weg zu kundenzentrierten Geschäftsmodellen zu beachten:

  1. Kundezentrierung:

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kunde im Fokus Ihres Handelns steht!

  1. Kundentypisierung:

Definieren Sie relevante Kundentypen anhand von Personas!

  1. Customer-Journey-Analyse:

Analysieren und verstehen Sie das Verhalten und die Customer Journey Ihrer Kunden!

  1. Pain-Point-Analyse:

Identifizieren Sie konkrete Probleme Ihrer Kunden im Rahmen der Customer Journey!

  1. Mehrwertgenerierung:

Leiten Sie aus den Pain Points Ihrer Kunden mögliche neue und kundenzentrierte Wertangebote ab!

  1. Geschäftsmodellierung:

Kreieren Sie ganzheitliche Geschäftsmodelle rund um die identifizierten Wertangebote!

Sie sind ein kleiner oder mittelständischer Großhändler und wollen mehr erfahren? Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel bietet auch Unternehmenssprechstunden an.

Informationen und Termine erhalten Sie bei unserem Projektreferenten für Geschäftsmodelle im Großhandel

Schrift vergrößern
Kontrast