Künstliche Intelligenz im Handel: Hype oder Chance für die Zukunft?

Carina FreundlGeschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Künstliche Intelligenz ist gerade ein Trendthema – und macht auch vor dem Handel nicht Halt. Ob es nun der Sprachassistent beim Shoppen, der Inforoboter oder die Produktempfehlung im Online-Shop ist, künstliche Intelligenz begleitet uns schon heute an vielen Stellen.

Gerade im Handelsumfeld wird künstlicher Intelligenz (KI) enormes Potential zugesprochen. Derzeit stehen wir noch am Anfang und KI hält erst langsam Einzug in unseren Alltag. Auch weil viele Menschen dem Thema derzeit noch eher kritisch gegenüberstehen. Was aber schon jetzt deutlich wird, ist, dass künstliche Intelligenz unser Einkaufserlebnis schneller, unkomplizierter und individueller machen kann. Die Bandbreite ist dabei groß: Da gibt es den digitalen Lautsprecher im heimischen Wohnzimmer, der mir auf Anweisung mein gewünschtes Produkt online bestellt. Chatbots antworten Kunden im ersten Schritt auf ihre Serviceanfragen. Im innerbetrieblichen Bereich sorgen Robotics dafür, dass die Arbeit in den Zentrallägern erleichtert und die Effizienz gesteigert wird. Das ist nur ein Bruchteil der Situationen, in denen uns KI heute schon begegnet.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat sich in einer Studie intensiv mit den Perspektiven der künstlichen Intelligenz für den Einzelhandel in Deutschland auseinandergesetzt. Und auch bei uns im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel ist KI immer wieder Thema.  In unserer neuesten Podcast-Folge sprechen wir mit Prof. Dr. Stephan Rüschen von der DHBW Heilbronn darüber. Ist künstliche Intelligenz im Handel nur ein Hype, der bald wieder vorbei sein wird? Oder wird richtig eingesetzt KI in Zukunft für Wettbewerbsvorteile im Handel sorgen? Hören Sie rein!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Schrift vergrößern
Kontrast