Fitness-Check für Onlineshops

Vladislava DubininaGeschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Sie besitzen bereits einen Onlineshop oder bauen gerade einen auf und benötigen dabei eine Orientierungshilfe? Das Kompetenzzentrum Handel bietet Ihnen die Möglichkeit in einem Selbsttest herauszufinden, wie fit Ihr Onlineshop ist und an welchen Stellen Optimierungspotential besteht.

In Anbetracht der aktuellen Lage mit vielen geschlossenen Geschäften, bleibt häufig der Onlinehandel die einzige Möglichkeit, etwas verkaufen zu können. Doch die Konkurrenz ist inzwischen groß. Wie auch im stationären Geschäft, kommt es im Onlinehandel auf viele Faktoren an, um langfristig am Markt bestehen zu bleiben.
Die steigende Anzahl der Onlineshops hat auch die Kundenerwartung an ein Online-Einkauferlebnis verändert. So wollen Kunden noch schneller ihre gewünschten Produkte finden und einen unkomplizierten und leicht verständlichen Bestellprozess durchlaufen — und das von jedem beliebigen Endgerät aus.

Aus diesem Grund standen bei der Entstehung des Online-Fitness-Checks die Kundenbedürfnisse ganz besonders im Fokus. Denn Kundenzufriedenheit ist nach wie vor grundlegend wichtig, um sich besser im Wettbewerb zu platzieren.Anhand der Fragen des Fitness-Checks können Händlerinnen und Händler nun selbstständig herausfinden, ob Ihr Onlineshop den gewünschten Kundenanforderungen entspricht. Insgesamt wurden bei der Konzipierung des Online-Fitness-Checks sieben relevante Kernbereiche identifiziert: Aktivierung, Suche, Rechtliche Informationen, Benutzerführung, Bestellung, Kundenbindung und Omnichannel. Warum Sie auf diese Kriterien setzen sollten, verrät Ihnen das Infoblatt: “Fitnesskriterien für Onlineshops”.

Hier gehts zum Test.

Schrift vergrößern
Kontrast