360°-Rundgang

Impuls

Information

Besuch

Angebot

Bindung

360°-Rundgang

Mit Hilfe eines 360°-Rundgangs, welcher beispielsweise auf der eigenen Firmenwebsite eingebunden werden kann, wird ein virtuelles Shopping-Erlebnis demonstriert. Kundinnen und Kunden haben nicht nur die Möglichkeit, sich das Ladengeschäft bereits vor dem Besuch vor Ort anzusehen, sondern können darüber hinaus die im 360°-Rundgang auf der Ladenfläche ausgestellten Produkte direkt online bestellen. Über den 360°-Rundgang ist somit die Auslösung von E-Commerce-Prozessen sowie Omnichannel-Services, wie Klick and Collect, denkbar. Mittels vordefinierter, anklickbarer Flächen können Händlerinnen und Händler außerdem Videosequenzen in den virtuellen Rundgang einbauen und somit eine persönliche Ansprache an die Kundschaft integrieren. Der Rundgang kann dadurch als Mitarbeiterservice-Ersatz genutzt werden.

Vor allem solche Kunden, die sich gern intensiv vor dem Besuch des Point of Sale informieren oder beim Einkauf nach Inspiration suchen, können durch den 360°-Rundgang angesprochen werden. Der 360°-Rundgang kann somit einerseits zum Besuchsimpuls (1. Phase der Customer Journey) beitragen und andererseits wichtige Informationen über Geschäft und Sortiment liefern (2. Phase der Customer Journey). Kommt es über den 360°-Rundgang zum Kaufabschluss, nimmt der 360°-Rundgang außerdem teilweise die Rolle des Point of Sale ein. Die Anschaffungskosten sowie die wiederkehrenden Kosten sind vergleichsweise niedrig zu bewerten. Ebenso fällt die Bedienung des Rundgangs vergleichsweise unkompliziert aus. Da Nutzerinnen und Nutzer des virtuellen Rundgangs selbst auswählen, wie sie sich durch den Raum bewegen, ist eine Interaktion der Kundschaft mit der Technologie zwingend erforderlich.

Bildquelle: © MclittleStock – stock.adobe.com

Primärer Einsatzort

Mehrwert für Kunden

Interaktion des Kunden

Kriterien für Händler

Anschaffungskosten
1/5
Wiederkehrende Kosten
2/5
Einfachheit der Bedienung
4/5
Innovationsgrad
4/5
Marktreife
5/5
Rentabilität
4/5
Kundenakzeptanz
3/5

Zielgruppen

Top-Informierte

Kundschaft, die sich besonders ausführlich über Geschäfte und/oder Sortimente informiert.

Inspirationssuchende

Kundschaft, die den Besuch im Geschäft im besondere Maße als Quelle der Inspiration nutzt.

Weiterführende Informationen

Best-Practice: Fräulein Mode und Wohnen

Schrift vergrößern
Kontrast