Digitalisierung und persönlicher Verkauf im Außendienst schließen sich nicht aus

Carina FreundlGeschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Der Außendienst gehört immer noch zu den am meisten genutzten Vertriebskanälen im B2B-Handel. Das ist nicht überraschend, denn gerade der Großhandel mit seinen hohen Investitionsvolumina erfordert effiziente und kompetente Beratungspro­zesse. Kann die Digitalisierung hier Wettbewerbsvorteile schaffen?

Zwar lassen sich immer mehr Großhändler:innen auf die Digitalisierung ein, erweitern ihr Vertriebsmodell um Onlinekanäle und schließen ihr Unternehmen an passende Marktplätze an. Der Außendienst bleibt bei allen Erneuerungsprozessen aber häufig außen vor, sei es aus Scheu vor Veränderung oder weil der Nutzen nicht wirklich klar ist. Entgegen vieler Auffassungen wird die fortschreitende Digitalisierung in Unternehmen den Außendienst auch künftig nicht ersetzen. Der persönliche Kontakt ist und bleibt ein elementarer Bestandteil im Großhandelsvertrieb. Persönlicher Vertrieb und Digitalisierung stehen nicht im Widerspruch, sondern ermöglichen dem Außendienst vielfältige Gewinnpotenziale, beispielsweise in den Bereichen Zeit, Informationen, Effizienz und Profit. Dabei meint die Digitalisierung des Außendienstes aber nicht, dass alle Mitarbeiter:innen lediglich mit Smartphones oder Laptops ausgestattet werden – es steckt viel mehr dahinter!

Der Leitfaden „Digitalisierung des Außendienstes im Großhandel“ liefert wichtige Hilfestellungen, wie Sie als Großhändlerin bzw. Großhändler die Digitalisierung Ihres Außendienstes in Angriff nehmen und gewinnbringend gestalten können.

Neben praxisnahen Eindrücken geben wir Ihnen einen Wegweiser in Form eines detaillierten und anpassbaren Schritt-für-Schritt-Vorgehens mit an die Hand. Holen Sie sich Inspiration, gewinnen Sie nützliche Informationen, profitieren Sie von den mitgelieferten Hilfestellungen und starten Sie Ihr eigenes Digitalisierungsprojekt!

Schrift vergrößern
Kontrast