So können lokale Gewerbetreibende von Nachbarschaftsplattformen profitieren

Alexander DabrowskiGeschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Digitalisierung als Chance

Der lokale Einzelhandel steht unter enormem Druck. Wie auch stationäre Gewerbetreibende unkompliziert von der Digitalisierung profitieren können, zeigt die Nachbarschaftsplattform nebenan.de. Hier können lokale Gewerbe gezielt auf sich aufmerksam machen und Anwohner aus der direkten Umgebung als Kunden gewinnen.

Online vernetzt – offline profitieren

„Für uns ist es sehr sinnvoll, auf einer Plattform wie nebenan.de vertreten zu sein, weil ein Großteil unserer Kundschaft aus dem Kiez kommt. nebenan.de spricht genau die Kundschaft an, die wir brauchen“, berichtet die Berlinerin Christina Wille, Inhaberin von drei Modeboutiquen in der Hauptstadt. Als eine von über 23.000 Gewerbetreibenden nutzt sie diese Nachbarschaftsplattform , um mehr Menschen in ihrer direkten Umgebung auf ihre Läden aufmerksam zu machen.

nebenan.de ist mit über 1,4 Millionen aktiven Nutzern das größte soziale Netzwerk für Nachbarn in Deutschland. Über die Webseite oder App tauschen sich Bewohner eines Viertels lokal in ihrer Nachbarschaft aus, vernetzen sich und helfen einander – in allen großen deutschen Städten und zunehmend auch im ländlichen Raum. Die Nutzer sind auf der Plattform mit Klarnamen und verifizierter Adresse angemeldet. Die Vision: Anonymität, Einsamkeit und Ressourcenverschwendung entgegenwirken und mehr lokale Gemeinschaft ermöglichen.

„Zu dieser Gemeinschaft gehören auch die im Viertel ansässigen Gewerbe. Sie tragen zur Identifizierung mit dem Stadtteil bei und bieten Raum für nachbarschaftliche Begegnung und Austausch“, erklärt Christian Vollmann, Gründer und Geschäftsführer der Plattform. Von Yogastudios über Kleiderboutiquen, Bäckereien, Buchhandlungen, Cafés und Restaurants bis hin zu Galerien – seit Januar 2019 bietet die Plattform Händlern und Dienstleistern die Möglichkeit, ein kostenloses Gewerbeprofil anzulegen. So können lokale Gewerbe von den registrierten Nutzern gesucht, gefunden und empfohlen werden. Um Anwohner gezielt auf ihre Angebote und Dienstleistungen aufmerksam zu machen, können Gewerbetreibende zwischen verschiedenen kostenpflichtigen Paketen wählen.

Diese Möglichkeit nutzt auch die Berliner Galeriebesitzerin Franka Löwe: „Für mich ist die direkte Ansprache der Menschen im Kiez wichtiger als eine breit gestreute Reichweite. Bei dem riesigen kulturellen Angebot in Berlin geht meine kleine Galerie einfach unter. Auf einer lokalen Plattform wie nebenan.de erreiche ich genau die Leute, die nur wenige Gehminuten von meinem Gewerbe entfernt wohnen – und der Erfolg gibt mir recht.“

Win-Win-Situation für lokale Gewerbe und Nachbarn

Mehrwert entsteht auf beiden Seiten: Händler erreichen über nebenan.de ohne Streuverluste genau die Menschen in der Umgebung ihres Gewerbes. Und zwar dort, wo diese sich bereits intensiv austauschen: In welchem Blumenladen in meinem Viertel gibt es die schönsten Sträuße? In welcher Buchhandlung werde ich am besten beraten? In welchem Geschäft finde ich ein passendes Geschenk für die Schwiegermutter? An diesen Austausch können Gewerbetreibende anknüpfen. Galeriebesitzerin Franka informiert ihre Nachbarn beispielsweise über neue Kunstwerke, bedankt sich für deren Interesse oder lockt mit originellen Rabatt-Aktionen zu bestimmen Künstlern oder Motiven. Ob Sonderangebote oder Bekanntgabe von Workshop-Terminen – mit wenigen Klicks können Gewerbetreibende gezielt Angebote und Informationen an (potenzielle) Kunden in ihrer Nähe weitergeben. Damit bietet das Gewerbeprofil eine einfache Möglichkeit, sich ohne Online-Marketing-Expertenwissen digital aufzustellen.

Leila und Andreas Paul, Inhaber des Fotostudios FotoGrafen in Berlin, sind seit September 2019 mit einem Gewerbeprofil auf nebenan.de aktiv: „Ich nutze nebenan.de als Teil meiner Marketing-Strategie, weil keine andere Plattform so extrem kiezbezogen funktioniert. Hier gibt es eine aktive Nachbarschaft, bei der ich unmittelbare Reaktionen auf meine Angebote bekomme.“

Nachbarn wiederum profitieren von der Ladenvielfalt im Viertel und den digitalen Informations- und Kontaktmöglichkeiten an einem Ort. Sie können bei nebenan.de ihre Lieblingsgeschäfte empfehlen, indem sie diese mit einem Herz markieren. Je mehr Herzen ein Geschäft erhält, desto beliebter ist es in der Nachbarschaft. Entdeckt ein Gewerbetreibender, dass sein Geschäft auf der Plattform bereits empfohlen wurde, kann er den Ort übernehmen und daraus ein vollständiges Gewerbeprofil erstellen. 

Weiterführende Links:

Gewerbeprofil registrieren: gewerbe.nebenan.de

Als Privatperson anmelden: nebenan.de/register

Mitgründerin Ina Remmers über die Vision der Gewerbeprofile (Video)

nebenan.de für Gewerbe im nebenan Magazin

Magazinartikel „So lockt Galeriebesitzerin Franka ihre Nachbarn in ihr Kunst-Antiquariat“